Ihr Fachgeschäft für 

Fairen Handel

Ledertaschen aus Indien

In Indien ist die Schere zwischen modernen Technologien und Wohlstand einerseits und marginalisierten Bevölkerungsgruppen ohne materielle Lebensgrundlagen andererseits sehr groß. Doch es gibt Initiativen, die sich dieser Ungerechtigkeit entgegenstellen und für eine bessere Gesellschaft eintreten.

Zu ihnen gehört der Verein EMA,ein Zusammenschluss von verschiedenen, kleineren Kooperativen.Durchselbst-bestimmte Arbeitsollen sich die Menschen der ärmsten Bevölkerungsschichten ihren Lebens-unterhalt erwerben können. Dabei soll gerade

ländlichen Handwerker*innen, Angehörigen der untersten Kaste und Menschen mit Behinderung der Weg in die indische Gesellschaft ermöglicht werden.

Der Verein EMA unterstützt diese Menschen, indem er ein Produktionszentrum zu Verfügung stellt, dass neben Färberei, Druckerei und Werkstätten auch eigene Felder für den Anbau von Obst und Gemüse hat. EMAunterstützt die Kooperativen vor allem bei der Vermarktung der Produkte in den Fairen Handel. Dabei wird darauf geachtet, dass die Gruppen sich eigenständig einbringen und auch gezielt die Produkte auf den lokalen Märkten verkaufen.

Viele der Ledertaschen, die wir über die EMA bekommen, so auch die Shopper und die Kuriertaschen, sind aus Drum Dyed Dry Milled Leder gefertigt. Das Rindsleder wurde dafür in einer Trommel durchgefärbt und verarbeitet, sodass es besonders weich und griffig ist. Die Oberfläche des Leders ist offenporig. Durch diese Produktionsweise bleiben die ursprüngliche Struktur der Rinderhaut mit Variationen in Farbe und Narbung erhalten.




Foto- und Urheberrechtsnachweis: EMA