Ihr Fachgeschäft für 

Fairen Handel

Mangoprodukte von den Philippinen

Die Stiftung PREDA ist seit 1992 Fairtrade-Handelspartner für Mangos und Kunsthandwerk auf den Philippinen. Sie ist einer der größten Handelspartner für faire Mangos. Über tausend Kleinbäuer*innen bewirtschaften dort Mangobäume ohne chemischen Einsatz und können an PREDA verkaufen.

Die Stiftung setzt sich seit Jahren erfolgreich für Menschen- und besonders Kinderrechte ein. Speziell engagiert sie sich gegen Kinderprostitution. Sie organisiert Informationskampagnen, ermöglicht betroffenen Kindern und Jugendlichen therapeutische Hilfe und verfolgt die Täter des sexuellen Missbrauchs von Kindern, der auch in den Philippinen verboten ist.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist der Faire Handel, denn er ist eine Präventionsmaßnahme. Armut ist ein Hauptfaktor dafür, dass Kinder und Jugendliche in die Fänge von Zuhältern geraten.

Durch die Anbindung an den Fairen Handel bekommen die Kleinbäuer*innen eine sicherere Lebensgrundlage. Mit dem Erlös eines großen Mangobaums können beispielsweise die Schulkosten für zwei Kinder bezahlt werden.

Die„Tatort“-Schauspieler Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt unterstützen die Arbeit von Preda mit dem Verein Tatort - Straßen der Welt e.V.

Klaus J. Behrendt sagte kürzlich bei einer Veranstaltung in Berlin: „Ich habe vor Ort auf den Philippinen gesehen wie einfach es sein kann, den Mango-Bauern ein besseres Leben zu ermöglichen: Die Zahlung fairer Preise für deren Mangofrüchte. Daher ist Fair Trade so wichtig und wirksam!“

prev next


Foto- und Urheberrechtsnachweis: Mangoprodukte: dwp eG Fairhandelsgenossenschaft, PEDRA Theatergruppe beim Besuch im Weltladen A Janela (2014): A Janela