Ihr Fachgeschäft für 

Fairen Handel

Immer um die eigene Achse - Kreisel

Was genau ist ein Kreisel? Nach der Definition ist ein Kreisel ein starrer Körper, der um seine eigene Achse rotiert. „Gefesselte Kreisel" werden durch ihre Achse in eine bestimmte Stellung und Richtung gezwungen, meistens in einem Rahmen. „Freie Kreisel" drehen sich auch um die eigene Achse, können sich dabei aber frei im Raum bewegen. Dazu gehören die meisten der Spielzeug-Kreisel.

Spielzeug-Kreisel werden mit der Hand, mit einer Peitsche oder Schnur oder besonderen Vorrichtungen angedreht. Sie stehen beim Kreiseln auf der Stelle oder wandern auf dem Boden umher. Archäologische Funde belegen, dass es Kreisel schon seit Jahrtausenden gibt, sie gehören zu den ältesten Spielzeugen der Menschheit.

Nicht nur zum Geschicklichkeitsspiel, auch in der Technik werden Kreisel benutzt, zum Beispiel zur Navigation oder als Energiespeicher. Außerdem spielen sie in der Wahrsagerei und beim Glücksspiel eine Rolle. Beispiele sind der sechsseitige Nimm-Gib-Kreisel, auf dem „Nimm

alles“, „Gib zwei“ steht, oder der „Dreidel“, ein Kreisel mit vier Seiten, die mit Buchstaben bezeichnet sind. Mit ihm spielen Kinder am jüdischen Lichterfest Chanukka um Süßigkeiten.

Bei uns im A Janela finden Sie einfache, buntbemalte Spielzeug-Kreisel, die auch in die Jackentasche passen. Sie kommen aus Indien und Sri Lanka, wo sie nach Fairtrade-Richtlinien von Kunsthandwerker/innen gefertigt werden.

Das Material besteht aus Pala-Indigo-, Oleander- oder Gummibaum-Holz. Die Kreisel bekommen Sie für 1,60 bis 2 € pro Stück. Für Kinder unter 3 Jahren sind sie leider nicht geeignet, da die Farben nicht speichelfest sind.


Fotonachweis: Kreisel - Liebman Design Import e.K.